Wozu Kunst? Wieso Eurythmie?

"Kunst macht frei."

Diese kurze und prägnante Aussage von Rudolf Steiner, Begründer der Anthroposophie, 1908 so von ihm formuliert, hat auch heute nichts von seiner Aktualität verloren. Ganz im Gegenteil.

Wo können wir uns heute in einer Welt, welche zeitlich und räumlich mehr und mehr 'verdichtet' wird (Beispiel: die sogenannte 'Wohnraum-Verdichtung' - angeblich ein Vorteil, eine 'Win-Win-Situation' für alle?!?), und weiter: beschleunigt, erweitert, vergrössert wird - wo können wir uns da heute noch 'frei' fühlen? Wer fühlt sich wirklich frei im 'verdichteten' Strassenverkehr, auch wenn ein noch so grosses, tempo-reiches, luxuriöses Auto zur Verfügung steht? Besteht die 'Freiheit' in der Fülle des Angebots, in der hochgepriesenen 'Wahl-Freiheit' des Konsums?

- Wirklich frei fühlen wir uns dann, wenn echter, lebendiger, tatsächlich freier, innerer Raum - heiliger und damit heilsamer Raum - geschaffen wird. Dies ist in der Kunst möglich, denn diese schöpft und schafft aus dieser erweiterten Dimension der 'Raum-Zeit' ("Zum Raum wird hier die Zeit", aus der Parzival-Sage).
Im künstlerischen Tun können wir aus dem gewöhnlichen, alltäglichen Zeit- und Raum-Erfassen in diese Dimension hineingehen und aus einem erweiterten Bewusst-Sein fühlen, handeln, reflektieren - und ins 'Jetzt' eintauchen.

Darum wohl hat Rudolf Steiner vor über hundert Jahren die auf der Anthroposophie begründete Pädagogik als Erziehungskunst, die (anthroposophische) Medizin als Heilkunst, wie auch die Eurythmie als Bewegungskunst (und nicht als 'Methode') ins Leben gerufen, - mit vielen Menschen um sich, welche diese Impulse mit ihm zusammen verwirklichten, soweit es trotz schwieriger äusserer wirtschaftlicher und politischer Umstände möglich war.

ichinbewegung / Bewegung / Eurythmie / Kurse / Gruppen- und Individualkurse /bewegtes Coaching/ Gesundheitsförderung und Prävention / Gesundheit / Gesund durch PENTA-EURYTHMIE / Am Kraftquell Wort mit LOGOS-EURYTHMIE / SPHAIRA-EURYTHMIE in und mit der Natur / Hausbesuche / Raum Basel-Birseck / Arlesheim / Chartres / Maria Magdalena / Elke Irina Erik-Wild

Detail eines Glasmedaillons von dem der Maria Magdalena gewidmeten Glasfenster, Kathedrale von Chartres:

Maria Magdalena verlässt mit wehendem Gewand das Schiff und betritt Südfrankreichs Boden, das lichtvolle, befreiende(!) Wort des Evangeliums am Herzen mit sich führend.

Ausschnitt aus einer Farbtafel aus dem Buch

'Maria Magdalena in der Kathedrale von Chartres'

von Sophia-Janet Aleemi, 2011

Abbildung mit Genehmigung von Ulrich Engel,

Verlag Engel & Co., Stuttgart

Kunst wie künstlerisches Erfassen ist auf allen Lebensgebiete fundamental, denn: Kunst erweitert alle Gebiete um eine ästhetisch-spirituelle Dimension. Es geht eben nicht ausschliesslich um das Praktizieren einer Methode oder einer Wissenschaft, sondern um die Erweiterung und Öffnung in die Dimension der Kunst hinein. Damit wird die Wissenschaft nicht verneint, sondern erweitert.

Die Eurythmie wurde 1912 als Bewegungskunst von Rudolf Steiner inauguriert und in den Jahren bis zu seinem Tod 1925 durch seine Ausarbeitungen sowie in enger Zusammenarbeit mit der Schauspielerin und Sprachkünstlerin Marie Steiner, Bewegungskünstlerinnen wie auch Musikern und der Bildhauerin Edith Maryon kontinuierlich weiterentwickelt. Das Anliegen Rudolf Steiners war, aus dem Künstlerischen heraus die Bewegung - unser vielleicht grösstes 'Gut', mit der Möglichkeit uns dadurch umzuwandeln - als Eurythmie für verschiedenste Lebensgebiete (freie Kurse für Erwachsene, Eurythmie-Unterricht für Kinder in der Pädagogik und Heilpädagogik, zur Gesundheitsunterstützung, als Therapie...) fruchtbar zu machen.


Mein Impuls ist, der Möglichkeit des Künstlerisch-Tätigseins in der Bewegung und der Selbst-Heilung durch Bewegung einen Raum zu öffnen durch meine Kurse und dem bewegten Coaching - um so die Verbindung zum Höheren in uns wiederzufinden.

Und: das Leben in uns zum Fliessen zu bringen!
...weiteres dazu siehe unten: Zur Quelle in sich finden - die Vitalkräfte der Eurythmie

ichinbewegung / Bewegung / Eurythmie / Kurse / Gruppen- und Individualkurse /bewegtes Coaching/ Gesundheitsförderung und Prävention / Gesundheit / Gesund durch PENTA-EURYTHMIE / Am Kraftquell Wort mit LOGOS-EURYTHMIE / SPHAIRA-EURYTHMIE in und mit der Natur / Hausbesuche / Raum Basel-Birseck / Arlesheim / Elke Irina Erik-Wild

"Die Eurythmie trägt unendliche Entwickelungsmöglichkeiten in sich. Sie entfesselt die tieferen Seiten des schwerelosen Menschen, wo der Mensch frei wird und sich darstellt als göttlich-geistiges Wesen."

 

Rudolf Steiner, aus: 'Eurythmie. Die Offenbarung der sprechenden Seele'

"Die Kunst ist überhaupt (...) gegenüber dem grossen Schaffen, der grossen Schöpfung, eine kleine Schöpfung, und im eminentesten Sinne kann man die kleine Schöpfung vollziehen, wenn man sie durch das Instrument vollzieht, das alle Weltengeheimnisse und alle Weltengesetze in sich konzentriert enthält: das ist der Mensch."

 

Rudolf Steiner, aus: 'Eurythmie. Die Offenbarung der sprechenden Seele'

Zur Quelle in sich finden - die Vitalkräfte der Eurythmie

ichinbewegung / Bewegung / Eurythmie / Kurse / Gruppen- und Individualkurse /bewegtes Coaching/ Gesundheitsförderung und Prävention / Gesundheit / Gesund durch PENTA-EURYTHMIE / Am Kraftquell Wort mit LOGOS-EURYTHMIE / SPHAIRA-EURYTHMIE in und mit der Natur / Hausbesuche / Raum Basel-Birseck / Arlesheim / Elke Irina Erik-Wild

Im Bewegen in der Eurythmie verbinden wir uns mit den Vitalkräften und Lebensprozessen: atmendes Ausdehnen und Zusammenziehen, Licht - Wärme, Klangkräfte - Formkräfte, Farbigkeit zwischen Hell-Dunkel...
 
Diese Lebensgesetze der rhythmischen Prozesse bilden die Grundlage für alle eurythmischen Bewegungen.
 
In der Natur, besonders in der Pflanzenwelt, können wir diese beobachten und wiederfinden: das spiralige Sich-Entfalten von Blüten und Blättern, z. B. von Farnkräutern, geometrische Anordnungen von Blütenblättern, strömende Fliess-Formen in den Äderchen des Blattwerks...

Und ebenso finden sich diese Vitalkräfte in der Logos-Kraft wieder, in der Sprache - besonders in der Poesie. Wie Maria Magdalena einstens den Logos, die Christus-Kraft in ihrem Herzen, als erste Christin nach Mitteleuropa brachte, indem sie Frankreichs Boden betrat - siehe oben das Glasbild aus der Kathedrale von Chartres -

so können wir heute, in der von Rudolf Steiner so benannten "bewussten Seelen-Bewegung" der Eurythmie, des bewegten Logos, diese vitalen Kräfte im Betreten des eigenen, inneren Seelen-Raumes auf unserem geistigen Boden (der wahren Realität!) zum Erblühen bringen und fruchtbar für uns selbst, wie für das Leben hier auf der Erde werden lassen, bewusst es pflegend.
 
Mit der erweiterten Bewusstseinsführung in der eurythmischen Bewegung - in und mit dem Raum - ist erlebbar, dass wir uns als Mensch zwischen Zentrum und Umkreis lebendig entfalten können, uns selbst, (Zentrum) wie gleichzeitig auch den Umkreis erlebend-wahrnehmend. Dies ist als ein 'doppeltes Bewusstein' erlebbar, d. h. nicht nur 'ich' in meinem ganz eigenen körperlichen Ausdruck, sondern in den Umkreis hinein erweitert.

Durch den Bewegungsausdruck in der Eurythmie verbinden wir uns auf ursprüngliche Weise mit uns selbst. Mit der Eurythmie finden wir zur Urquelle der Lebenskräfte zurück. Und wir verbinden uns neu mit den Kräften der Erde, indem wir uns im eurythmischen Schreiten mit ihr verbinden.

Mit Eurythmie kann jede/r Ein-Klang mit sich und der Welt wiederfinden - zur Quelle (zurück)finden und das Leben in sich in Fluss bringen. Ich bringe dazu ein, was mein Vermögen aus der Eurythmie ist.
 

ichinbewegung / Bewegung / Eurythmie / Kurse / Gruppen- und Individualkurse /bewegtes Coaching/ Gesundheitsförderung und Prävention / Gesundheit / Gesund durch PENTA-EURYTHMIE / Am Kraftquell Wort mit LOGOS-EURYTHMIE / SPHAIRA-EURYTHMIE in und mit der Natur / Hausbesuche / Raum Basel-Birseck / Arlesheim / Elke Irina Erik-Wild

"Der Mensch ist eine fertige Form, wie er vor uns steht. Aber diese fertige Form ist aus Bewegung hervorgegangen. Diese fertige Form ist aus sich bildenden und ablösenden Urformen hervorgegangen. Nicht das Bewegte geht aus dem Ruhenden, das Ruhende geht ursprünglich aus dem Bewegten hervor. Und wir gehen zurück zu den Urbewegungen, indem wir die Eurythmie ausbilden." (d. h.: tun!)

 

Rudolf Steiner, aus: 'Eurythmie als sichtbare Sprache'

"Diese eurythmische Kunst ist etwas wie eine Erneuerung, aber in durchaus moderner Form, der alten Tempel-Tanzkunst."

 

Rudolf Steiner, aus: 'Die Offenbarung der sprechenden Seele'

ichinbewegung / Bewegung / Eurythmie / Kurse / Gruppen- und Individualkurse /bewegtes Coaching/ Gesundheitsförderung und Prävention / Gesundheit / Gesund durch PENTA-EURYTHMIE / Am Kraftquell Wort mit LOGOS-EURYTHMIE / SPHAIRA-EURYTHMIE in und mit der Natur / Hausbesuche / Raum Basel-Birseck / Arlesheim / Elke Irina Erik-Wild

sich entfaltende Blüten- und Blumenspiralen...

Erde, ich spüre dich,

Leise berühr' ich dich,

Dulde den Menschenfuss,

Fühl' meinen Liebesgruss.

Trägst mich bei jedem Schritt,

Nimmst meine Last noch mit,

Schenkst mir die Heimat hier, -

Erde, ich danke dir!

Hedwig Diestel

ichinbewegung / Bewegung / Eurythmie / Kurse / Gruppen- und Individualkurse /bewegtes Coaching/ Gesundheitsförderung und Prävention / Gesundheit / Gesund durch PENTA-EURYTHMIE / Am Kraftquell Wort mit LOGOS-EURYTHMIE / SPHAIRA-EURYTHMIE in und mit der Natur / Hausbesuche / Raum Basel-Birseck / Arlesheim / Elke Irina Erik-Wild

Gehen und den Frieden berühren in jedem Augenblick.
Gehen und die Glückseligkeit berühren in jedem Augenblick.
Jeder Schritt bringt eine frische Brise.
Jeder Schritt lässt eine Blume erblühen
unter unseren Füssen.
Küss' die Erde mit deinen Füssen.
Hinterlasse auf der Erde den Abdruck
deiner Liebe und Glückseligkeit.
Thich Nhat Hanh

ichinbewegung / Bewegung / Eurythmie / Kurse / Gruppen- und Individualkurse /bewegtes Coaching/ Gesundheitsförderung und Prävention / Gesundheit / Gesund durch PENTA-EURYTHMIE / Am Kraftquell Wort mit LOGOS-EURYTHMIE / SPHAIRA-EURYTHMIE in und mit der Natur / Hausbesuche / Raum Basel-Birseck / Arlesheim / Elke Irina Erik-Wild

Blick ins Innere einer Malven-Blüte: geometrische Fünfstern-Form

ichinbewegung / Bewegung / Eurythmie / Kurse / Gruppen- und Individualkurse /bewegtes Coaching/ Gesundheitsförderung und Prävention / Gesundheit / Gesund durch PENTA-EURYTHMIE / Am Kraftquell Wort mit LOGOS-EURYTHMIE / SPHAIRA-EURYTHMIE in und mit der Natur / Hausbesuche / Raum Basel-Birseck / Arlesheim / Elke Irina Erik-Wild

Die Poesie ist ein SEIN, sie ist eine Wahrheit, sie IST!

Sie ist dazwischen. Und dazwischen ist das Geistige, gleich der Musik.

Die Poesie wird mit Worten zum Ausdruck gebracht,

doch erst durch den Menschen kann sie wirken.

Durch den Menschen wird das Geheimnis der Poesie offenbart.

Denn durch den Menschen wird sie wirklich.

Ein heiliger Moment der Erfüllung, Ergänzung, Vereinigung.

Ein kostbarer Augenblick, der begrenzt und vergänglich ist.

Octavio Paz

ichinbewegung / Bewegung / Eurythmie / Kurse / Gruppen- und Individualkurse /bewegtes Coaching/ Gesundheitsförderung und Prävention / Gesundheit / Gesund durch PENTA-EURYTHMIE / Am Kraftquell Wort mit LOGOS-EURYTHMIE / SPHAIRA-EURYTHMIE in und mit der Natur / Hausbesuche / Raum Basel-Birseck / Arlesheim / Capbreton / Elke Irina Erik-Wild

Die Kunst kommt vom Menschen und ist für den Menschen gemacht.

Ihre Formen bilden sich aus der lebendigen Liebe zum Leben.

Sie verbindet die Menschen und gibt ein positives Lebensgefühl.

Die Kunst ist der Spiegel Gottes - der die Menschheit ist.

Emil Nolde

Glasfenster 'Die Schöpfung',

église de la Trinité, Hossegor, Frankreich

ich in Bewegung

durch Formkraft - Heilkraft - Schöpferkraft

im plastisch-farbig-klingenden Wort